Liebe Leserinnen und Leser,

noch immer sind die Eigenschutzmasken, wie FFP2, FFP3 und eingeschränkt KN95, nicht überall und in gewünschter Menge zu erwerben, sind meist auch noch relativ teuer und entsprechen nicht immer den medizinischen und rechtlichen Vorschriften (CE-Zeichen). Zudem tummeln sich leider etliche weniger seriöse Anbieter auf dem Markt. Deshalb ist es ratsam, geprüfte, den Vorgaben entsprechende Schutzmasken zu kaufen.

Die als Einmalprodukt konstruierten FFP2-Masken sind nach der Nutzung vorschriftsgemäß zur Vermeidung weiterer Infektionsrisiken zu entsorgen – was mit der Zeit ins Geld geht. Um Kosten zu sparen und sich dennoch zu schützen, werden von verschiedenen Fachstellen geprüfte Verfahren publiziert, wie man die benutzten FFP2-Masken nach entsprechender Behandlung mehrmals verwenden kann.

Nachstehend einige Links, in denen beschrieben wird, wie man das machen kann:

Die Angaben und sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Dies stellt keine Empfehlung dar und dient lediglich zur privaten Information.

« COVID-19: Europäische Impfstoffstrategie