cdu_header

  • TPL_UBG_CDUCI2010_FONT_MAX
  • TPL_UBG_CDUCI2010_FONT_MAX
  • TPL_UBG_CDUCI2010_FONT_RESET
  • TPL_UBG_CDUCI2010_FONT_MIN
  • TPL_UBG_CDUCI2010_FONT_MIN

Bundesverkehrswegeplan 2030

Dienstag, 29. März 2016

Öffentlichkeitsbeteiligung zum weiteren Ausbau der A5

Im Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 ist der Ausbau der Bundesautobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Freiburg-Mitte und zwischen den Anschlussstellen Freiburg-Mitte und Bad Krozingen nur in den weiteren Bedarf aufgenommen. Mit einer Umsetzung ist damit frühestens nach dem Jahr 2030 zu rechnen. Diese Entscheidung ist enttäuschend und nicht nachvollziehbar. Wir brauchen nun ein breites Bündnis für den weiteren Ausbau der A5 und sollten in den nächsten Wochen und Monaten auf eine Einstufung in den vordringlichen Bedarf drängen, zumindest für den Abschnitt Offenburg bis Freiburg.

Die aus unserer Sicht wesentlichen Gründe hierfür sind:

  • Die A5 ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Routen in Europa. Auf diesem Autobahnabschnitt nimmt die Verkehrsbelastung seit Jahren zu, vor allem auch durch den LKW-Verkehr. Zahlreiche Staus sind die Folge. Mit täglich knapp 70.000 Fahrzeugen ist die bestehende Strecke an ihrer Kapazitätsgrenze. Außerdem würde eine zusätzliche Spur die Unfallgefahr senken.

  • Während der Öffnungszeiten des Europa-Parks Rust gibt es ständig erhebliche Rückstaus vor der Ausfahrt Rust auf die Autobahn. Dies sorgt für sehr gefährliche Verhältnisse auf der Autobahn.

  • Da der Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Freiburg parallel zur Autobahn erfolgen soll, wäre es sinnvoll beide Vorhaben parallel zu planen. Dies würde deutlich Kosten sparen.

Die öffentliche Auslage des Entwurfs des Bundesverkehrswegeplans 2030 läuft seit dem 21. März 2016 und endet am 2. Mai 2016. Im Internet können die einzelnen Projekte über das PRINS-System unter www.bvwp-projekte.de eingesehen werden. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, Stellungnahmen zum Entwurf abzugeben. Anbei erhalten Sie eine detaillierte Anleitung hierzu, sowie einen Mustertext zur Einreichung.

Wir bitten Sie herzlich, am Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung teilzunehmen und sich für den weiteren Ausbau der A5 auszusprechen. Das kann bequem online erfolgen (siehe Anleitung). Bitte leiten sie Anleitung und Mustertext gerne auch an weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger in Ihrem Bekanntenkreis weiter. Je mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung für den weiteren Ausbau der A5 aussprechen, desto besser stehen die Chancen doch noch eine Einstufung in den vordringlichen Bedarf zu erreichen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Anleitung (Download als PDF)
Mustertext (Download als PDF)
© CDU Ortsverband Malterdingen 2019